Rezension – Rock my Soul

Rock my Soul von Jamie ShawTitel: Rock my Soul
AutorJamie Shaw
Verlag: Blanvalet
Seiten: 448
Erscheinungsjahr: 2017
Klappentext:  Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen …
Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … (Quelle von Cover und Klappentext: randomhouse.de)

Meine Meinung: Angefixt durch die Leseprobe im vorherigen Teil hab ich „Rock my Soul“ besonders sehnsüchtig erwartet. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn es war ein wahres Lesevergnügen.
Es geht um Kit, die neu in der Band einsteigt. Sie und Shawn verbindet eine gemeinsame Vergangenheit und Kit ist immer noch in Shawn verliebt.
Hier beginnt nun ein herrlicher Schlagabtausch an Dialogen, witzig und einfach unterhaltsam zu lesen. Die Dynamik von Kit und Shawn hat mich wirklich begeistert, aber auch wie der Umgang der anderen zu kit ist und wie sie sich langsam in die Gruppe integriert.
Leti und Kits Bruder haben ebenfalls mein Herz im Sturm erobert. Ein wenig hoffe ich ja, dass einer der beiden noch einen eigenen Teil der Reihe bekommt, auch wenn sie nicht zur Band gehören.
Das Bandleben fand ich in diesem teil auch sehr interessant dargestellt, da sie den Großteil der Handlung auf Tour sind und sich so mit Fans und Groupies herumschlagen „müssen“.
Es knistert gewaltig zwischen Kit und Shawn und genau dass war es, was mir vor allem im ersten Teil der Reihe gefehlt hat. Eine Prise Extra-Knistern. Davon gibt es hier wirklich genug.
Kit als Charakter erfindet vielleicht nicht das Rad neu, aber sie ist kein graues Mäuschen und sehr stark. Shawn spiegelt nach außen den typischen Rockstar wieder, jedoch wirkt er wesentlich erwachsener und reifer, als der Rest der Band. Gefiel mir wirklich sehr gut.

Fans der Reihe kann ich dieses Buch nur ans Herz legen, aber auch all denen, die vielleicht den ersten teil nicht so sehr mochten, könnten hier Gefallen dran finden.

Fazit: Ein Buch, was mich schon bei der Leseprobe neugierig gemacht hat und beim Lesen dann vollkommen überzeugt hat. 5 von 5 Sternchen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s