#Montagsfrage – Schreibnächtler

18136399-1483124121721581-1566037854-n_orig

Passend zum Jubiläum der weltbesten Schreibcommunity der Welt haben sich Paulina und Elise Fragen im Stil der #Montagsfrage überlegt. Und da ich seit mittlerweile 11 Schreibnächsten Teil dieses Forums bin, feier ich natürlich mit 🙂

 

Wie hast du zur Schreibnacht gefunden?
Über Twitter. Ich bin auf den Hashtag gestoßen und hab dann mit der Suchmaschine meines Vertrauens danach gesucht 🙂


Erinnerst du dich noch an deine erste Schreibnacht?
Meine erste, richtige Schreibnacht war wunderbar. ich war super aufgeregt und hab mich möglichst bestens vorbereitet (zumindest nach besten Wissen und  Gewissen). Auf die ganze Ablenkung während einer Schreibnacht war ich zwar nicht vorbereitet, aber bei so vielen tollen Menschen kann man das verzeihen!


Wie hast du sie erlebt?
Es war mega aufregend und ich war super nervös. Leider hatte ich zum Beispiel an Fragen für die Fragerunde nicht gedacht oder daran, mir auch was Warmes zu Essen zu machen. Es war für mich auch sehr aufregend, ins Forum zu schreiben und nicht nur mitzulesen, weil mir alle so sehr begabt vorkamen und ich mir dachte: Ach, mit mir gibt sich eh keiner ab.
Mittlerweile weiß ich, dass sie zwar wirklich begabt sind, aber ebenso freundlich und lieb.


Was hat sich für dich und deine Schreiberei seitdem verändert?
Ich schreibe viel regelmäßiger, motivierter und lieber. Auch schreibe ich pro Schreibsession viel mehr. Noch nie zuvor hab ich so viel gelernt und war so motiviert, mich zu informieren. Die Schreibnacht hat also einiges für mich getan! Und wenn ich mal Hilfe brauche, muss ich nur ins Forum gehen und es ist immer jemand da, der einem hilft. Oder einem nur einfach nur liebevoll in den Popo tritt.

 

Ich wünsche der Schreibnacht noch ganz viele weitere Nächte, wundervolle Gäste und ganz viele tolle Mitglieder. Ihr seid die Besten <3!

Advertisements

Camp NaNoWriMo – Update 2

Da ist die zweite Woche des Aprils schon um. Wieder klaue ich mir ein paar Fragen bei der lieben Tinka

Camp-2017-Participant-Facebook-Cover

1. Wie lief die erste Woche? Was hast du geschafft?

Ich habe zumindest Fortschritt geschafft und war nie im Minus. Das ist schon mal ein großer Bonus.
2. Wie hast du dich besser motiviert? Gab es Tage, an denen du keine Lust zum Schreiben hattest? Hast du es dann trotzdem getan?
Mein steigender Wortcount motiviert mich momentan gut 😀 Außerdem gab es noch ein Duell und ein Wordwar.
Tage, an denen ich keine Lust hatte, gab es nicht, aber dafür welche, an denen ich einfach gar keine Zeit oder Kraft mehr hatte. Da sich das auch so fortsetzen wird, muss ich immer etwas mehr als das eigentliche Wortziel schreiben, um einen Puffer zu haben.
3. Wo befindest du dich gerade in deiner Geschichte und sind deine Charaktere noch „brav“?
„Brav“? Also sie sind weder im Laufe der Geschichte brav, noch verhalten sie sich unbedingt so, wie ich das eigentlich wollte. Eigentlich wollte ich, dass meine beiden protagonisten eine Weile getrennt leben, aber irgendwie lief das jetzt nur auf ca. eine Woche heraus. Sie machen halt, was sie wollen.
4. Was brauchst du zum Schreiben? Gibt es eine Playlist mit Musik zu deinem Projekt, ein besonderes Schreibprogramm, eine Pinwand auf Pinterest? Zeig sie uns!
Ich brauche meinen Computer, meine Kopfhörer und mein Schreibprogramm. Das sind die essentiellen Sachen. Außerdem hab ich meine Steckbriefe und meinen ungefähren Plot im Notizbuch neben mir und im Browser Pinterest geöffnet. Unten seht ihr einen kleinen Ausschnitt:

Pinnwandgwen

Dann geht es auf in die nächste Woche. Ganz viel Erfolg allen, egal ob Campteilnehmer oder nicht!

 

 

Camp NaNoWriMO – Update 1

Die ersten beiden Tage sind rum und damit auch die erste, zugegebenermaßen, kurze Woche des Aprils ist vorbei. Bisher konnte ich mir einen kleinen Puffer von 4075 Wörtern erarbeiten, was wohl auch dem Turnier beim Wriyobo geschuldet ist.

Camp-2017-Participant-Facebook-Cover

Also Zeit für ein kleines Update zu meinem bisherigen Verlauf. helfen werden mir dabei die wundervollen Fragen der lieben Tinka:
1. Nimmst du das erste Mal an einem Schreibmonat teil? Was hat dich bewogen, mitzumachen?
Nein, das ist nicht mein erstes Mal. Ehrlich gesagt, keine Ahnung, wieviele Schreibmonate ich schon mitgemacht habe (meistens ohne großen Erfolg ^^). Mein Beweggrund ist hauptsächlich der Spaß und die Motivation, die solch in Monat mit sich bringt.
2. Erzähle ein bisschen was zu deinem Projekt.
Mein Projekt ist eine indirekte Fortsetzung meines New Adult Romans, der hoffentlich im Sommer erscheinen wird. ich habe „Anything matters“ bereits im NaNO16 angefangen, kam aber nicht gut voran. Nun hoffe ich, dass sich das ändert 🙂
3. Hast du deine Geschichte geplant oder schreibst du sie aus dem Bauch heraus?
Sie ist größtenteils geplant, da ich ja bereits Schwierigkeiten hatte, aber für überraschende Wendungen bin ich immer offen.
4. Was ist dein Ziel in den nächsten 30 Tagen?
20.000 Wörter. Mehr ist leider nicht drin und ich bewundere diejenigen, die sich 50.000 oder sogar noch mehr vornehmen.
5. (zum Warmschreiben und kreativ werden) Dein Protagonist geht Eis essen. Wen nimmt er mit, wohin geht er, für welche Sorte entscheidet er sich und lässt er sich vielleicht sogar einladen?
Sie geht mit ihrem Bruder und dessen Freund Eis essen. Der Freund will sie einladen, aber sie lehnt ab und lehnt stattdessen selbst beide ein. Sie würde wahrscheinlich etwas mit Keksstückchen nehmen. Oder Tiramisu. Vanille mag sie gar nicht.

[TAG] Der Netflix Book Tag

Gefunden hab ich diesen tollen TAG auf fruehlingsmaerchen bei der lieben Liesa und da war ich mal so dreist und habe mir die Fragen gemopst 🙂

 

netfli

Recently Watched – Das letzte Buch, das du beendet hast.

Das wäre „Lets PlayVerspieltes Herz“ von Jennifer Wolf. Es hat mir überraschend gut gefallen und für jeden geeignet, der ein kleines Zockerherz hat oder aber auch die, die einfach gern romantische Geschichten lesen.

Top Picks – Ein Buch, das dir aufgrund deines Lesegeschmacks empfohlen wurde.

Die Bücher von Colleen Hoover wurden mir mehrfach sehr ans Herz gelegt, ebenso wie Wen der Rabe ruft von Maggie Stiefvater. An ersteres hab ich mich bereits gewagt und wurde sowohl enttäuscht, als auch geflasht. Letzteres lese ich momentan und mag es bisher sehr.

Recently Added – Das Buch, das du zuletzt gekauft hast.

Tatsächlich muss ich hier wieder Lets PlayVerspieltes Herz nennen. Es hat als letztes den Weg zu mir gefunden 🙂

Popular on Netflix – Bücher, von denen jeder schon gehört hat (zwei, die du gelesen hast, zwei, die du gar nicht lesen willst)

Die zwei, die ich gelesen habe, wären wohl Harry Potter und Herr der Ringe. Oder auch unzählige andere.  Ich neige schnell dazu, mich durch Buchhypes anstecken zu lassen.
Die zwei, die ich nicht gelesen habe bzw. gar nicht lesen will, wären die Fortsetzungen von Eragon und die Bücher von Hanni und Nanni.

Comedies – Ein lustiges Buch

Wirklich lustig finde ich die Bücher von Katie MacAllister. Die Frau hat einen wahnsinnig komischen Schreibstil.

Dramas – Ein Charakter, der eine total Dramaqueen ist

Harry Potter. Die Dramaqueen schlechthin. Aber auch Bella aus Twilight fällt mir spontan ein.

Animated – Ein Buch mit Cartoons auf dem Cover

Oh, da musste ich erstmal gucken. Manga zählen da ja nicht oder? Dann vielleicht Lycidas.

Watch it again – Ein Buch/eine Reihe, die du unbedingt nochmal lesen möchtest

Harry Potter. Das kann ich rauf und runter lesen. Aber auch die Edelstein-Trilogie muss ich mal wieder lesen.

Documentaries – Ein Sachbuch, das du wirklich jedem empfehlen würdest

Hier muss ich passen. Ich lese keine Sachbücher, zumindest nicht in meiner Freizeit.

Action and Adventure – Ein actiongeladenes Buch

Die Frage finde ich sehr schwer zu beantworten, da in jedem Buch eine gewisse Action vorkommt. Und in Fantasybüchern findet man auch Abenteuer. Mh.. ich entscheide mich für die Hannibal-Reihe von Thomas Harris.

 

New releases – Ein Buch, das gerade erst rauskam oder zumindest bald herauskommt und bei dem du nicht erwarten kannst, es zu lesen

Paper Prince! Ich kann es wirklich nicht abwarten. In den nächsten Wochen kommt aber wirklich vieles heraus, was ich nicht erwarten kann. Zum Beispiel noch Der letzte erste Blick.

Was würdet ihr auf die Fragen antworten?