Rezension – Anne und Jake

Titel: Acsm_produkt-13552_c42a638285nne und Jake (Pretty Lies #3)
AutorElena Mackenzie
Verlag: Piper Verlag
Seiten: 176
Erscheinungsjahr: 2016
Klappentext: Seit sechs Jahren spielt Anne nun Familie und Freunden die heile Welt vor. Emotional hat sie sich allerdings seit Langem komplett abgekapselt, denn Sie kann den Tag, der ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat und ihr die Liebe ihres Lebens entrissen hat, nicht vergessen. Und dann taucht Jake auf. Jake, der eigentlich nichts weiter sein sollte als einer ihrer üblichen One-Night-Stands, mit denen sie sich gelegentlich ablenkt. Doch auf einmal hat Anne einen ganzen Schwarm Schmetterlinge im Bauch! Ein absolutes Tabu in ihrer versteinerten Emotionswelt. So schnell wie möglich will sie sich von ihm entfernen, doch bald wird ihr klar, dass das nichts wird. Denn die beiden verbindet mehr, als Anne es je zu glauben vermocht hätte… [Quelle von Cover und Klappentext: piper.de ]

Meine Meinung: Eigentlich gibt es zu diesem Buch nicht viel Negatives zu sagen. Es lässt sich flüssig lesen, die Geschichte wärmt das Herz, die Charaktere sind größtenteils glaubhaft. Größtenteils hängt wohl wieder von meiner persönlichen Einstellung ab. Der große Plottwist, der schon am Anfang ausgebaut wird, hätte ruhig spannender gestaltet werden können, aber ist nett gelöst. Das andere Problemchen (ohne spoilern zu wollen) erschien mir etwas „überspitzt“ und nicht nötig. Die Nebencharaktere waren mir bei weitem nicht so sympathisch, wie sie als Protagonisten rüber kamen. So weit, so neutral.
„Anne und Jake“ ist halt eines dieser Bücher, die man gerne liest, weglegt und danach in angenehmer Erinnerung behält. Aber man hat nicht das Bedürfnis, das Buch (bzw. das ebook) noch einmal zu öffnen und die Geschichte ein weiteres mal zu lesen.
Es bereitete mir Vergnügen, aber mehr auch nicht. Es ist fast erschreckend, wie neutral mich dieses Buch zurückgelassen hat.
Das soll auf keinen Fall abschrecken, aber mehr gibt es wirklich nicht zu sagen. Für Fans der Reihe ist aber definitiv ein Muss. Und Jake ist meistens ein echtes Schnittchen. Schon allein seinetwegen sollte man mal reinlesen.

Fazit: Ein nettes Buch für zwischendurch. 3 von 5 Sternchen!

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s