Die Schwierigkeiten beim Finden des Covers

Ein Cover finden ist so ziemlich das Spannendste, was es neben dem Schreiben beim Buchprozess gibt. Aber auch manchmal das Nervenaufreibendste. Ich möchte hier nur grob ein Zitat eines gewissen Zauberstabmachers umändern: Das Cover sucht sich den Autor aus, nicht der Autor das Cover.

measure_of_happiness_badtke_ebookSo war es zumindest bei mir und dem Cover zu Measure of Happiness. Es sprang mich förmlich an und blieb mir im Gedächtnis. Ich war mir sicher, dass es das ist.Das Cover zu meiner Geschichte! Ich hatte nicht mal wirklich gesucht und dann war es da. Es war perfekt und ich wünsche mir kein anderes Cover.
Nun entsteht aber folgendes Problem: Auch für das neue Buch brauche ich ein Cover. Und die wunderbare Irina hat leider ihre Coverproduktion vorerst eingestellt. Ich habe von so etwas keine Ahnung. Kaum Vorstellungen. Keine Ideen. mein Kopf ist leer, wenn ich an das mögliche Cover für Nothing matters (Arbeitstitel) denke. Das bringt mich noch schier zum Verzweifeln. Auch wenn es noch etwas dauert, schließlich überarbeite ich „Nothing matters“ ja erst, aber trotzdem ist da dieser Wunsch, dem ganzen ein schönes Gesicht zu verpassen. Und der Anspruch mindestens genau dieses Gefühl zu verspüren, wie bei Measure of Happiness. Und ich finde, das ist man jedem Buch schuldig als Autor.
In den nächsten Wochen werde ich ein wenig stöbern. Werde mir Stockphotos anschauen und vielleicht auch die liebe Irina noch einmal anschreiben. Vielleicht selbst etwas experimentieren, um wenigstens eine Vorlage zu haben. Eine Idee. Selbst machen werde ich mein Cover nicht, denn ich habe Ansprüche daran, die ich selbst nicht erfüllen kann. Und es gibt so viele talentierte Menschen, die das besser können, als ich es je können werde.
Und dann wird mich hoffentlich irgendwann das Cover finden. Drückt mir die Daumen!

Advertisements

2 Kommentare zu „Die Schwierigkeiten beim Finden des Covers“

  1. Da gebe ich dir recht, das Cover muss auf Anhieb gefallen, schließlich soll es ja auch Leser ansprechen und zum Kaufen animieren. Viele Autoren gestalten ihre Cover ja selber, aber ich denke manchmal merkt man auch, dass es nicht von einem Profi gemacht wurde. Ich wünsche dir viel Glück auf der Suche nach dem Cover für dein neues Buch. Lg Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für dein liebes Kommentar und deine Glückwünsche 🙂
      Ja, ich finde auch, das man da öfters mal lieber den Profi ranlassen sollte. Aber jeder im Endeffekt so, wie er möchte 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s