#POY und Neustart?

project-one-year

Es ist Januar und einige beim #POY haben das neue Jahr als neuen Start betrachtet. Ich finde, das ist eine wunderschöne Idee, allerdings möchte ich keinen „Neustart“ wagen. Ich bleibe bei meinen alten Zielen. Das größte Ziel des #POY#s war es für mich meine Ziele standhaft zu verfolgen und auch mal durchzusetzen. Da wäre ein Neustart nicht produktiv. Nicht in meinem Fall. Also heißt es weiter durchhalten!

Spanisch rückt die Klausur immer näher und tatsächlich lerne ich sogar schon. Das überrumpelt mich selbst etwas, nie habe ich so früh angefangen, für Klausuren zu lernen. Allerdings ist das hier auch bitter nötig.
Nach der Veröffentlichung von „Measure of Happiness“ bin ich natürlich nicht untätig gewesen und bin derzeit dabei, mein nächstes Werk zu überarbeiten. Mitte Februar soll es an die Testleser gehen.
Schreiben tue ich auch fleißig. Der Wriyobo beflügelt mich und bringt mein Projekt vom NaNoWriMo ordentlich voran.
Einzig das Lesen stolpert momentan so ein bisschen. Und auch das Aufschreiben von den Büchern, die ich gelesen habe. Das muss deutlich besser werden. Dafür hab ich mich im Schreibforum einer kleinen Challenge angeschlossen, die mich nicht nur helfen soll, wieder mehr zu lesen, sondern auch meinen SuB abzubauen. Mal schauen, was das bringen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s