Rezension – Game on – Chancenlos

6b07f000db30dd54

Titel: Game on – Chancenlos
Autor: Kristen Callihan
Seiten: 416
Verlag: LYX (Bastei Lübbe)
Erscheinungsjahr: 2016
Klappentext: Ivy ist die beste Freundin des Football-Stars Gray Grayson. Die beiden schreiben sich regelmäßig, seit Gray sich Ivys Auto geliehen hat, während diese im Ausland studiert. Dann kehrt Ivy nach Hause zurück, und mit dem heißen Prickeln, das augenblicklich zwischen ihnen entsteht, haben weder Gray noch Ivy gerechnet. Doch Ivy folgt einer goldenen Regel: keine Beziehung mit einem Klienten ihres Vaters – der auch Gray als Agent vertritt. Aber sie hat nicht mit Grays Charme und seinen ganz besonderen Überzeugungskünsten gerechnet … [Quelle von Cover und Klappentext: luebbe.de ]

Meine Meinung: Beim ersten Band dieser Reihe tat ich mich etwas schwer. Vor allem am Anfang. Zum Ende hin konnte mich Game On #1 aber voll überzeugen. Hier ist es ein bisschen andersherum. Der Anfang gefiel mir richtig gut, die ersten 200 Seiten flogen nur so dahin. Dann kam eine kleine Länge, bei der ich das Buch erst mal etwas weglegte. Die Mitte hat sich in meinen Augen etwas gezogen. Doch als ich schließlich auf das Ende zusteuerte, wurde es wieder grandios. Ivy ist ein starker Charakter, eine starke Frau, die für sich und ihre Träume einsteht. Mir gefällt diese Art von Protagonist. Auch Gray gefiel mir gut. Er hatte zwar dieses Badboy-Image, aber im Umgang mit Ivy verhielt er sich fast nie wie ein Arschloch. Endlich gibt es mal vernünftige Typen.
Die SMS zwischen den beiden waren immer erheiternd. Ich mochte dieses Ungezwungene, dieses Freundschaftliche. Hier versteht man, wieso die beiden sich lieben lernen.
Das Ende hob mich, wie bereits erwähnt, noch einmal völlig aus den Socken. Diese Wendung hatte ich nicht unbedingt erwartet. Eigentlich gar nicht. Aber die Geschichte war so herrlich liebevoll und noch so viel spannender, als der erste Teil. Tatsächlich mag ich Sport gar nicht, aber hier kann ich sehr gut über das ganze Thema hinwegsehen. Nicht nur hinwegsehen. Football gehört zu dieser Geschichte, anders würde es gar nicht funktionieren. Vielleicht sollte ich mir doch mal ein Spiel anschauen *lach*.
Erwähnte ich eigentlich, dass der Humor in dieser Geschichte wirklich nicht zu kurz kommt? Nein? Gut, dann ist es jetzt klar: Dieses Buch ist stellenweise echt saukomisch. Vielleicht trifft das nur meinen, zugegebenermaßen manchmal recht schrägen Humor, aber bei diesem Buch habe ich mich köstlich amüsiert. Allein das Gray einen pinken Fiat fährt. Oder die Sache mit dem Cupcake und der Spezialsoße. Herrlich!
Insgesamt hab eich also an diesem Buch außer der kurzen Länge in der Mitte rein gar nichts auszusetzen.

Fazit: Game On Band 2 hat mir noch mal um Längen mehr gefallen, als der erste Teil, deswegen bekommt es von mir 4 von 5 Sternchen. Wenn ihr auf Football und New Adult steht: Lest es!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s