NaNoWriMo 2016 – Update #1

nanowrimo_2016_webbanner_participant

Da NaNoWriMo, also der National Novel Writing Month, ist diesen Monat. Überall auf der Welt versuchen Schreiberlinge, die 50.000 Wörter oder mehr zu knacken. Dazu motivieren sie sich gegenseitig mit Wordwars, Schreibtouren, Schreibabenteuern oder einfach damit, dass man weiß, irgendwo auf der Welt kämpft gerade auch jemand mit seinem Wordcount.

Eigentlich wollte ich diesen Monat nicht mitmachen. es steht viel an im November, unter anderem die Veröffentlichung von „Measure of Happiness“. Aber die Motivation auf Twitter hat mich angesteckt und bisher bereue ich es kein Stück. Das Projekt, was ich angefangen habe und erstmal „Niam“ getauft habe, ist komplett unausgearbeitet, nicht geplottet und war eigentlich nur so eine fixe Idee von mir. Doch mittlerweile nutze ich meine freien Minuten neben dem Schreiben, dem Arbeiten und der Uni, um dem ganzen einen kleinen Rahmen zu geben . Bisher klappt das auch alles ganz gut und ich liebe meine kleinen Charaktere unfassbar doll (auch wenn sie machen, was sie wollen).

 

An dieser Stelle wollte ich euch nun also regelmäßig ein kleines Update geben, wie es mit dem NaNoWriMo voran ging, wo ich Probleme hatte oder wann es richtig gut lief. passenderweise heute an Tag 7, also läuft der NaNo schon genau eine Woche:

Update von Tag 1 bis Tag 7
G
estartet bin ich sehr gut, mit etwas über 2k. Am Tag muss man 1667 Wörter schreiben, um am 30. November auf die 50k zu kommen. Die meisten versuchen sich am Anfang einen kleinen Puffer aufzubauen, so auch ich. Jedoch bin ich daran bereits an Tag 5 jämmerlich gescheitert und habe das erste Mal mein Wortziel nicht geschafft. Grund waren ein paar persönliche Dinge, die einfach vorgingen, jedoch konnte ich gestern, also an Tag 6, meinen Verlust wieder ordentlich aufholen. Heute an Tag 7 habe ich 11918Wörter geschrieben. Etwa 500 Wörter davon vor der Uni.

nano-tag7

Diese Woche hab ich Urlaub von der Arbeit und das will ich sinnvoll nutzen, um Wörter anzuhäufen, aber auch um noch die letzten Fehlerchen aus „Measure of Happiness“ zu beseitigen und die Ebookformate zu erstellen. Die Danksagung will auch noch getippt werden. Das ist alles mega aufregend. Und nebenbei wachsen mir meine Protagonisten aus meinem kleinen NaNoWriMo-Projekt immer mehr ans Herz.
Wie lief eure erste Woche im November so? Nehmt ihr am NaNoWriMo teil? Dann schreibt mir doch vielleicht eure Nicknames in die Kommentare, Writing Buddies schaden nie 🙂

Ich wünsche euch noch ganz viel Erfolg, egal ob NaNoWriMo-Teilnehmer oder nicht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s