MOH meets Halloween – Beängstigend spannende Spiele

design-ohne-titel

Na, seid ihr schon ordentlich in Halloween-Stimmung?
Hallo, ich bin Gwendolyn, die kleine Schwester von Samuel und heute möchte ich euch etwas über eine meiner größten Leidenschaften erzählen: Gruselige Spiele!

Ich persönlich bin schon sehr in Halloweenstimmung! Ich liebe dieses Fest einfach. Diese ganze gruselige Atmosphäre haut mich jedes Mal um und als kind hatte ich schon vor den kleinen Stoffgeistern Angst, die meine Mutter an die Tür gehängt hat. Das hielt mich jedoch nicht davon ab, später ein paar gruselige Horrrospiele zu spielen, sobald ich meinen eigenen Computer im Zimmer hatte. Ich sags euch, es gibt nichts Besseres, als sich nachts durch dunklen Friedhöfe zu metzeln oder durch verlassene irrenanstalten zu schleichen. Also stelle ich euch heute drei unterschiedliche Spiele vor, die sicher den ein oder anderne zum Gruseln bringen könnten.

Los geht’s:

Ein Klassiker, der sogar verfilmt worden ist, ist wohl Silent Hill.

Ich muss sagen, ich habe nur den zweiten Teil gespielt und auch nur den ersten Teil gesehen, aber alleine bei dem Gedanken an Pyramid Head bekomme ich Gänsehaut. Wie kann man nur ein so gruseliges Geschöpf erfinden? Auch die Atmosphäre halte ich für sehr horrorwürdig. Nebel, dunkle Dörfer und Häuser, seltsame Geräusche, eine verlassene Psychiatrie und dazu der geniale Soundtrack von Akira Yamaoka. Ein wahnsinnig gutes Spiel mit einer sehr guten Portion Gruselfaktor. Mittlerweile gibt es sogar ein Spiel für mobile Endgeräte.

psyche-1024173_1920
Quelle: pixabay.de

 

Dann ein etwas neuere Spiel: was als Internetphänomen 2009 begann, hat 2012 sogar sein eigenes Computerspiel begonnen: der Slenderman. Ein dünner, schwarzgekleideter Mann mit langen Fingern, kurz gesagt also, der Albtraum eines jeden Jugendlichen. Das Spiel ist recht simpel. Du ´bekommst eine Taschelampe in die Hand gedrückt und schleichst durch einen dunklen Wald, um 8 Seiten eines Notizbuches zu finden. So weit, so gut, doch der Nervenkitzel besteht darinb, dass jederzeit hinter dir der gefürchtete Slenderman stehen könnte. Und mal ganz ehrlich, nicht nur ich bin dabei doch schon sehr oft in einem Schreikrampf ausgebrochen oder habe mich an sich im eigenen Zimmer umgeschaut, ob er nicht doch hinter mir steht oder?

hands-984032_1920
Quelle: pixabay.de

Das dritte Spiel ist ein Spiel, wo die Serie vielleicht wesentlich bekannter ist. Was ziemlich schade ist. Denn das Spiel zu Walking Dead bietet ein sehr gutes Spielkonzept und jede Menge Zombies. Ich persönlich bin kein Fan der lebenden Leichen, empfand sie nie sehr als gruselig oder wirklich angsteinflößend und hab die Serie auch nur halb verfolgt, aber das Spiel bot doch die ein oder andere Stelle, die mich durchaus erschreckt hat. Zumal die Zombies echt eklig aussehen. Einmal kam Samuel sogar ins Zimmer, weil ich mich so sehr erschreckt habe. Wenn ihr also ein Fan von Zombies und/oder der Serie seid, kann ich euch dieses „Walking Dead“ nur wärmstens empfehlen.


Mein letzter Tipp ist kein direktes Spiel aus dem Horror-Genre, aber trotzdem einen Blick wert, um in Halloweenstimmung zu kommen: Guild Wars 2!
Und zwar kurz vor Halloween. Dann startet nämlich das Halloweenevent und es gibt von Kettensägenschwertern, über Candy Corn und Fledermaustränke einfach alles zu looten.


Ich hoffe, das konnte euch ein wenig in Stimmung bringen! Bis Sonntag, in dem Samuel ein wenig über urbane Legenden und Mythen zu Halloween berichtet.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s