Rezension – Begin Again

whatsapp-image-2016-10-12-at-17-29-21

Titel: Begin Again
Autor: Mona Kasten
Seiten: 484
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 2016
Klappentext:
Er stellt die Regeln auf –

sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren … (Quelle: luebbe.de )
Meine Meinung: So lange habe ich auf dieses Buch hingefiebert. Die Autorin, Mona Kasten, war diejenige, die mich Ende letzten Jahres wieder dazu motiviert hat, endlich wieder zu schreiben. Und nun schreibt sie auch noch in einem meiner liebsten Genre. Das durfte ich mir nicht entgehen lassen. Und ich wurde auch definitiv nicht enttäuscht!
In „Begin Again“ geht es um Allie, die gleich schon mit ein paar Geheimnissen daher kommt. Diese werden auch erst nach und nach aufgelöst, ebenso wie die von dem sexy Kaden, ihrem neuen Mitbewohner. Die beiden zusammen sind einfach nur zuckersüß. Zwar möchte man den beiden immer wieder einen nett gemeinten Tritt in den Hintern geben, damit sie es endlich raffen und mal Klartext reden, aber das gehört für mich zu einem guten New Adult Buch dazu.
Die Charaktere sind wirklich alle durch die Bank weg interessant, mehrschichtig und liebenswert. Keiner wirkt fade oder langweilig. Die Geschichte hat zwar ihre Klischees, aber auch das bleibt bei dem Genre nicht aus. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, mit einer guten Portion Humor und ganz viel Herz. „Begin Again“ ist ein richtiger Pageturner. Man ist mitten drin und kann einfach nicht aufhören zu lesen. So mag ich das. Auch die fiktive Stadt, Woodshill, konnte mich sehr überzeugen. Sie ist gut ausgearbeitet und man bekommt einen schönen Einblick in eine Kleinstadt in den USA.
Positiv anzumerken ist außerdem die Playlist am Anfang der Geschichte. Solche kleinen Dinge freuen mich immer. (Und die Lieder passten wirklich gut!) Und das wirklich schöne Cover darf man auch nicht außer Acht lassen!
Allerdings, bei all der Lobhudelei, hab ich auch zwei Dinge anzumerken, die mir etwas negativ aufgefallen sind:
1. Mona hat sehr, sehr viele Anspielungen auf aktuelle Musik oder auf filme oder Serien gegeben. An sich eine schöne Sache, aber hier fand ich es schon etwas viel.

2. Viel spielt auch bei meinem zweiten Punkt eine Rolle. Es war manchmal einfach zu viel. Zu viel Kitsch, zu viel Herzschmerz. Das ist zwar jetzt wirklich Meckern auf ganz hohem Niveau, aber manchmal troff es quasi nur so zwischen den Buchseiten raus. Gerade am Ende.
Insgesamt ist das Buch aber ein absoluter Liebling von mir geworden, binnen ganz kurzer zeit. Es passt perfekt zur Jahreszeit, um es sich mit einem heißen Getränk, mindestens einer Katze und vielen Decken gemütlich zu machen.

Fazit: Trotz ein paar winziger Mankos war „Begin Again“ für mich ein absolutes Wohlfühlbuch und genau mein Fall. Außerdem habe ich riesige Lust, die Geschichte von Dawn und Spencer zu lesen. Also 5 von 5 Bubbles!

Advertisements

4 Kommentare zu „Rezension – Begin Again“

  1. Hallöchen,
    ich hab in unserer Schreibnacht-Gruppe ja schon geschrieben, dass ich mir deine Rezension durchlesen werde 🙂
    Eine Kleinigkeit vorneweg: Ich würde mehr Absätze einbauen. So wirkt es wie ein geballter, langer Text. Das würde dem ganzen ein bisschen mehr Struktur verleihen 🙂

    Zu deiner Rezension an sich … deine Kritikpunkte sind wirklich toll ausgearbeitet und an sich klingt das Buch sehr toll. Leider bin ich nicht der allzu große New Adult-Fan und die vorherige Reihe von Mona hat mir schon nicht so gut gefallen (auch wenn ich die Idee nach wie vor grandios finde), deshalb bin ich mir immer noch extrem unschlüssig, ob ich es mit „Begin Again“ versuchen sollte.

    Ich persönlich bin ja nicht so der Fan davon, wenn auf aktuelle Musik oder Serien angespielt wird. Natürlich freut es mich, wenn ich was davon kenne und die Protagonistin von der gleichen Serie schwärmt, die ich so liebe. Aber ich mag es lieber zeitlos. Falls ich das Buch in 10 Jahren nochmal lesen würde, könnte ich womöglich überhaupt nichts mehr damit anfangen und das finde ich dann nicht so toll.
    Und dein zweiter negativer Kritikpunkt bringt mich dann doch eher dazu, mich von dem Buch abzuwenden. Gerade weil es so sehr nach New Adult klingt und ich da ja eher empfindlich bin.

    Es freut mich aber sehr, dass dir das Buch so gut gefallen hat, und ich hoffe, so geht es dir mit dem nächsten auch 🙂
    Liebste Grüße,
    Kate ♥

    Gefällt mir

    1. Dankeschön, liebe Kate!
      Vielleicht solltest du mit einem ihrer Fantasybücher anfangen, um die einen Einblick in ihren Stil zu verschaffen. Denn wenn dir der dort schon nicht zusagt, wird Begin Again leider nix für dich sein.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s